Training & Kurse

Home  ⁄  Training & Kurse

Sie haben nicht die Möglichkeit in regelmäßigen Abständen Unterricht zu nehmen, Sie sind nicht aus unserer Region, aber Ihnen und Ihrem Pferd würden ein paar intensive Trainingseinheiten guttun? Dann nutzen Sie „Intensiv – Training“ über 2 bis mehrere Tage.

Wir bieten an:

– Basics beim Westernreiten
– Verladetraining
– Gelassenheitstraining im Gelände
– Arbeit an den Rindern
– Reiten mit Bosal
– weitere Themen auf Anfrage

Pro Tag sind 2 Einheiten für Sie und Ihr Pferd geplant, je nach Ausbildungsstand und Trainingsziel. Wir arbeiten in Einzelstunden individuell mit Reiter und Pferd! Es wird eine solide Basis erarbeitet, damit zuhause an dem Erlernten selbstständig weitergearbeitet werden kann.

Gesamtpreis je nach Aufenthaltsdauer:
1. Übernachtung: im Einzelzimmer ab 45€/ im Doppelzimmer ab 70€/ im Appartement mit kleiner Küche ab 55€ pro Zimmer und Nacht
2. Gastbox: 15€ pro Tag
3. Trainingseinheit: 45€ (Einzelstunde)

Intensivtraining ist individuell buchbar unter info@matthiasl.de oder über das Kontaktformular auf unserer Seite.

Anreisebedingungen für Gastpferde:

Um die Gesundheit der uns anvertrauten Pferde zu gewährleisten, ist es obligatorisch bei Beritt- oder auch Urlaubspferden einen negativ getesteten Nasentupfer nachzuweisen.
Inhalt des Nasentupfer:  Ein PCR-Test auf Druse (Streptococcus equi ssp. Equi) sowie auf das Herpesvirus EHV Typ 1 und 4  (auch bei Herpesimpfung).
Jedes Pferd muss bei der Anreise diese negativen PCR -Tests mitbringen. Das Testergebnis sollte bei Anreise nicht älter als 5 Tage sein.

Zusätzlich ist eine Bestätigung durch einen Tierarzt vorzulegen, dass das Pferd während der 6 Wochen vor Ankunft auf unserer Ranch frei von klinischen Anzeichen einer Infektionskrankheit war und im Heimatstall auch kein Infektion- bzw. Seuchengeschehen stattgefunden hat. Am besten nehmen Sie spätestens 2 Wochen vor Anreise mit deinem Tierarzt Kontakt auf, um einen geeigneten Termin zu vereinbaren.

Bei Berittpferden wird ebenfalls vor Heimreise der oben genannte PCR-Test auf Druse (auf Kundenwunsch auch auf Herpes) durchgeführt. Die Kosten hierfür trägt der Pferdebesitzer.

Ankunft auf der Ranch:

Am besten Sie laden Ihr Pferd am Hänger-Parkplatz (gegenüber vom Hoteleingang) aus, dann führen es ein paar Meter die Dorfstraße entlang bis zum Ende des Hotels. Dort geht ein recht steiler Schotterweg runter zur Anlage. Alex oder Sarah (Co-Trainerin) erwarten Sie an der Reithalle und zeigen Ihnen die Gastbox und alles weitere. Wenn Ihr Pferd versorgt ist, können Sie in Ruhe im Hotel einchecken. Die Zimmer sind ab 14:00 Uhr bezugsfertig.

 

Intensivtraining

Wenn Pferde Probleme bereiten, gibt es viele Seiten abzuklären. Neben der Frage nach dem passenden Equipment, gilt es in Zusammenarbeit mit Tierarzt und Chiropraktiker mögliche gesundheitliche Ursachen auszuschließen. Auch die Aufzucht bzw. Haltungsform spielt eine große Rolle.

Die häufigste Ursache ergibt sich aber durch Missverständnisse und nicht verstandene Signale zwischen Mensch und Pferd. Manchmal fühlen sich Pferde schon von unserer Körpersprache eingeschüchtert oder herausgefordert, je nach Charakter.

Die Arbeit mit Problempferden ist sehr individuell. Oft sind es Kleinigkeiten mit großer Wirkung, aber manchmal ist es auch ein langer Prozess, um wieder eine funktionierende Partnerschaft herzustellen.

Egal ob „Durchgänger“, „Steiger“, „Bocker“, „Beißer“ oder ob das Problem im „Kleinen“ liegt, zu erkennen, warum Dinge passieren und entsprechend zu reagieren, steht an erster Stelle.

Generell bieten wir Beritt nicht unter 3 Monaten an, da nur so sinnvoll und nachhaltig gearbeitet werden kann.
Für die solide Grundausbildung eines rohen, normal sozialisierten Jungpferdes muss man mit ca. 3-5 Monaten rechnen (abhängig von Ausbildungsziel, Pferdecharakter und reiterlichem Können des Besitzers), für die Korrektur eines Pferdes mit negativen Vorerfahrungen ist in der Regel eine Berittdauer von 5-10 Monaten erforderlich. Die Berittdauer hängt dabei immer sehr stark vom Pferd, dessen Vorerfahrungen und seinem späteren Reiter ab.

Feeling , Timing, Balance

Feeling, Timing, Balance sind oft zitierte Begriffe, verlieren aber dadurch nicht an Bedeutung.

Anreisebedingungen für Gastpferde:

Um die Gesundheit der uns anvertrauten Pferde zu gewährleisten, ist es obligatorisch bei Beritt- oder auch Urlaubspferden einen negativ getesteten Nasentupfer nachzuweisen.
Inhalt des Nasentupfer:  Ein PCR-Test auf Druse (Streptococcus equi ssp. Equi) sowie auf das Herpesvirus EHV Typ 1 und 4  (auch bei Herpesimpfung).
Jedes Pferd muss bei der Anreise diese negativen PCR -Tests mitbringen. Das Testergebnis sollte bei Anreise nicht älter als 5 Tage sein.

Zusätzlich ist eine Bestätigung durch einen Tierarzt vorzulegen, dass das Pferd während der 6 Wochen vor Ankunft auf unserer Ranch frei von klinischen Anzeichen einer Infektionskrankheit war und im Heimatstall auch kein Infektion- bzw. Seuchengeschehen stattgefunden hat. Am besten nehmen Sie spätestens 2 Wochen vor Anreise mit deinem Tierarzt Kontakt auf, um einen geeigneten Termin zu vereinbaren.

Bei Berittpferden wird ebenfalls vor Heimreise der oben genannte PCR-Test auf Druse (auf Kundenwunsch auch auf Herpes) durchgeführt. Die Kosten hierfür trägt der Pferdebesitzer.

Ankunft auf der Ranch:

Am besten Sie laden Ihr Pferd am Hänger-Parkplatz (gegenüber vom Hoteleingang) aus, dann führen es ein paar Meter die Dorfstraße entlang bis zum Ende des Hotels. Dort geht ein recht steiler Schotterweg runter zur Anlage. Alex oder Sarah (Co-Trainerin) erwarten Sie an der Reithalle und zeigen Ihnen die Gastbox und alles weitere. Wenn Ihr Pferd versorgt ist, können Sie in Ruhe im Hotel einchecken. Die Zimmer sind ab 14:00 Uhr bezugsfertig.

Problempferde

Eine aufbauende Bodenarbeit legt den Grundstein einer soliden Pferd-Mensch-Beziehung. Vertrauen, Respekt und Kontrolle geben Sicherheit. Diese Sicherheit dem Pferdebesitzer zu vermitteln, gehört genauso zum Job eines Trainers wie die Arbeit mit dem Pferd.

Die Bodenarbeit dient in erster Linie dazu, den Bewegungsablauf des Pferdes zu analysieren und zu erkennen, wozu es körperlich und psychisch in der Lage ist.

Hier gilt es die Stärken eines Pferdes zu erkennen und so Vertrauen für die weitere Arbeit aufzubauen. Im weiteren Training wird dann an den Schwachstellen des Pferdes gearbeitet, um es körperlich und psychisch zu uns zu holen. Mit diesem Wissen gehen wir dann ins Kombinieren verschiedener Elemente: die Arbeit an der Doppellonge, die Gertenarbeit, Freiarbeit, die Arbeit im Trail oder auch die Arbeit an den Rindern.
Je nachdem was für Voraussetzungen das Pferd charakterlich oder körperlich mitbringt, helfen diese Kombinationen dabei, das Pferd auf die ersten Ritte vorzubereiten.

Die ersten Ritte finden ausschließlich im Knotenhalfter oder Bosal statt. Sobald das Pferd uns im Sattel toleriert, beginnen wir seine Bewegung zu begleiten. Hier ist es uns wichtig, dass das Pferd mithilfe von Sitz, Bein- und Zügelhilfen seine Balance unter dem Reiter wiederfindet.

Danach gilt es diese Balance auch in den Gangarten zu bewahren, um so die Bewegungsfreude des Pferdes zu erhalten.

Ziel unserer Ausbildung ist es, das Pferd mit dem Sitz zu positionieren, über das Bein zu formen und die Hand nimmt in Empfang, was das Pferd an Bewegung und Energie zeigt.

Generell bieten wir Beritt nicht unter 3 Monaten an, da nur so sinnvoll und nachhaltig gearbeitet werden kann.
Für die solide Grundausbildung eines rohen, normal sozialisierten Jungpferdes muss man mit ca. 3-5 Monaten rechnen (abhängig von Ausbildungsziel, Pferdecharakter und reiterlichem Können des Besitzers), für die Korrektur eines Pferdes mit negativen Vorerfahrungen ist in der Regel eine Berittdauer von 5-10 Monaten erforderlich. Die Berittdauer hängt dabei immer sehr stark vom Pferd, dessen Vorerfahrungen und seinem späteren Reiter ab.

Die Bewegungsfreude eines jungen Pferdes ist wie eine Blüte, die wenn einmal zerstört, nicht wiederkommt.“
Egon von Neindorff

Anreisebedingungen für Gastpferde:

Um die Gesundheit der uns anvertrauten Pferde zu gewährleisten, ist es obligatorisch bei Beritt- oder auch Urlaubspferden einen negativ getesteten Nasentupfer nachzuweisen.
Inhalt des Nasentupfer:  Ein PCR-Test auf Druse (Streptococcus equi ssp. Equi) sowie auf das Herpesvirus EHV Typ 1 und 4  (auch bei Herpesimpfung).
Jedes Pferd muss bei der Anreise diese negativen PCR -Tests mitbringen. Das Testergebnis sollte bei Anreise nicht älter als 5 Tage sein.

Zusätzlich ist eine Bestätigung durch einen Tierarzt vorzulegen, dass das Pferd während der 6 Wochen vor Ankunft auf unserer Ranch frei von klinischen Anzeichen einer Infektionskrankheit war und im Heimatstall auch kein Infektion- bzw. Seuchengeschehen stattgefunden hat. Am besten nehmen Sie spätestens 2 Wochen vor Anreise mit deinem Tierarzt Kontakt auf, um einen geeigneten Termin zu vereinbaren.

Bei Berittpferden wird ebenfalls vor Heimreise der oben genannte PCR-Test auf Druse (auf Kundenwunsch auch auf Herpes) durchgeführt. Die Kosten hierfür trägt der Pferdebesitzer.

Ankunft auf der Ranch:

Am besten Sie laden Ihr Pferd am Hänger-Parkplatz (gegenüber vom Hoteleingang) aus, dann führen es ein paar Meter die Dorfstraße entlang bis zum Ende des Hotels. Dort geht ein recht steiler Schotterweg runter zur Anlage. Alex oder Sarah (Co-Trainerin) erwarten Sie an der Reithalle und zeigen Ihnen die Gastbox und alles weitere. Wenn Ihr Pferd versorgt ist, können Sie in Ruhe im Hotel einchecken. Die Zimmer sind ab 14:00 Uhr bezugsfertig.

Jungpferdetraining

Ein- oder Zweitageskurse mit Alex Madl

Alex Madl ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf Kursen unterwegs. Dadurch haben Sie die Möglichkeit ihn auch außerhalb des heimatlichen Hofes zu erleben und mit ihm zu trainieren. Die Kurstermine finden Sie auf der Homepage oder unserer Facebookseite.

Anfragen und Buchungen sowie nähere Informationen erhalten Sie unter kurse@matthiasl.de.

Wenn Sie planen, einen Kurs mit Alex Madl an Ihrem Hof zu veranstalten, hier einige Basisinformationen.

– Voraussetzung für einen Kurs ist eine Reithalle und Gastboxen
– Die Kurse sind reitweisenunabhängig, denn „Ein Minimum an Hilfen und ein ausbalanciertes, entspanntes Pferd sind Ziel jeder Reitweise!“
– Ab 6 Teilnehmer bis maximal 8 Teilnehmer. Für jeden Teilnehmer sind 2 Einheiten à 30-40 min täglich geplant.
– Jede Einheit ist eine Einzelstunde. So bleibt es ein sehr individueller Kurs, um daran zu arbeiten was das jeweilige Pferd-Reiter-Team braucht!
– Geeignet für Pferde ab 2 Jahren (Bodenarbeitskurs).

Folgende Kursinhalte sind möglich, wobei Bodenarbeit und Reiten gern kombiniert werden kann:

Bodenarbeit
Ziel ist es, mehr Kontrolle über die einzelnen möglichen Bewegungen des Pferdes zu bekommen und diese in punkto Kraft und Takt einzuschätzen und zu verbessern. Auch an Problemen wie z.B. Hufe geben, Angst vor allem Möglichen, Führen , etc. kann gearbeitet werden. Problemverhalten wird dabei im Kleinen korrigiert.

Reiten
Trainiert werden Timing und die Intensität von Hilfen, so dass Nachgiebigkeit und Balance sowie eine weiche Kontrolle über Vor- und Hinterhand beim Pferd entstehen kann. Es werden Übungen entwickelt, die das Pferd gymnastizieren und seine körperlichen Schwachstellen trainiert.

Verladen (nicht kombinierbar)
Ziel ist, dass sich das Pferd willig durch eine Person in den Hänger schicken lässt und dabei jeder Schritt vorwärts und rückwärts durch den Menschen kontrolliert werden kann.

Kurse

Kurse/Messen/Seminartage
Alex Madl 2021

Januar
16.-17.01. Kurs Bogen 94327
22.-23.01. Kurs Emsdetten 48282 (noch nicht sicher)
24.-25.01. Kurs Ennepetal 58256

Februar
06.-07.02. Kurs Belzheim 86741
12.-13.02. Kurs Kolbermoor 83059 (intern)
26.-27.02. Kurs Wangen im Allgäu 88239
28.-01.03. Kurs Ottenhofen 85570 (intern)

März
12.-14.03. Kurs Merzalben 66978
20.-21.03. Kurs Kirchdorf 4560 Österreich

April
16.-17.04. Kurs Gelnhausen 63589
18.-19.04. Kurs Flörsbachtal 63639
24.-25.04. Kurs Albaching 83544 (intern)

Mai
01.-02.05. Kurs Kefenrod 63699
03.-04.05. Kurs Standenbühl 67816 (intern)
13.-16.05. Pferd International München

Juni
20.06. Seminartag Mesnerhof, Thalkirchen, Katrin Frankenberger
25.-27.06. Fotoworkshop MRanch

Juli
11.07. Seminartag Reitanlage Hofgut Kuffenberg, 66978 Merzalben

August
08.08.2020 Seminartag MRanch, Bischofsreut Alex Madl

September
08.-12.09. Americana Augsburg
26.09. Seminartag Inselhof, Finning
Katharina Siebler-Dausch

Oktober
08.-09.10. Kurs Amerang 83123
10.10. Kurs Sauerlach 82054
15.-16.10. Kurs Zwenkau 04442

November
05.-06.11. Kurs Brunsbüttel 25541
07.-08.11. Kurs Tielen 24803
13.-14.11. Kurs Kleinberghofen 85253
19.-20.11. Kurs Kaiserslautern 66978
21.-22.11. Kurs Perl 66706
27.-28.11. Kurs Rettenbach 93191

Dezember
04.-05.12. Kurs Empfingen 72186
06.-07.12. Kurs Rottenburg a.N. 72108
11.-12.12. Kurs Gablingen 86456
18.-20.12. Kurs Düren 52355

Kurstermine 2021

Beritt (Preis pro Monat inkl. Box, Futter, Koppel):

Vollberitt (5mal Training pro Woche) 900,- EUR
Teilberitt (3mal Training pro Woche) 720,- EUR

Unterricht

Einzelunterricht Trainer 45,- EUR
Einzelunterricht Reitlehrer 30,- EUR
Gebühr Schulpferd/Leihpferd ab 5,- EUR

Unterricht am Rind / Sonstiges

Unterricht am Rind in 2er – 3er Gruppe pro Std. 50,- EUR
Unterricht am Rind Einzelunterricht pro Std. 60,- EUR
Ausritte (60min) pro Person / ab 2 Personen 30,- EUR

Boxenmiete (Preis pro Monat inkl. Misten, Futter, Koppel)

Offenstall 300,- EUR
Box mit Koppel 330,- EUR
Paddockbox 370,- EUR

Wanderreit- /Urlaubspferde

15,- EUR pro Tag und Pferd